Chronischer Stress

Chronischer Stress – mangelnde Anpassung an die Anforderungen unserer Zeit

Stressbedingte Störungen nehmen weltweit stark zu. Die Symptome sind vielfältig und reichen von Schlaflosigkeit bis hin zu schweren Erkrankungen. Was sind die Ursachen? Was können wir aus ayurvedischer und homöopathischer Sicht tun, um ein stressreduziertes, erfülltes Leben zu leben?

Der Stress in uns und um uns herum

Wir leben heute in einer schnellen, aufregenden Zeit in welcher wir einem ständigen Informationsfluss ausgesetzt sind, der uns kaum noch zur Ruhe kommen lässt. Noch vor wenigen Jahren gab es eine klare Trennung zwischen Arbeit und Privatleben. Heutzutage laufen Handy, PC und mit ihnen Nachrichten, Internet und Social-Media rund um die Uhr. Die Auswirkungen bekommt mittlerweile fast jeder zu spüren, auch Kinder und Jugendliche.

Stress ist allgemein betrachtet eine Reaktion des Organismus auf äußere Reize. Je intensiver die Reize, desto stärker sind die Stressreaktionen und Belastung unseres Systems. Aber eine akute Stressreaktion ist noch nicht das Problem, sondern die mangelnde Anpassungsfähigkeit unseres Organismus mit Stress umzugehen (Resilienz).

Normalerweise fährt der Körper die Stressreaktion nach dem Reiz wieder auf ein normales Niveau zurück. Bei chronischem Stress jedoch bleibt sie bestehen, d.h. der Körper bleibt in einem Spannungszustand erhöhter Alarmbereitschaft.

Sie führt auf Dauer zu zahlreichen Beschwerden und ist das Einfallstor für viele zumeist chronische Krankheiten, wie z.B. Allergien, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Migräne, Magen-Darmerkrankungen, neurovegetative Störungen, hormonelle Dysbalancen, Autoimmunerkrankungen, Krebs und psychischen Erkrankungen. Am Ende steht der Burnout und die Depressionen.

Nach Angaben der WHO werden Depressionen bereits in den nächsten 5-10 Jahren die zweithäufigste medizinische Krankheitsursache sein.

Stress aus ayurvedischer Sicht

Jeder Reiz, der von außen auf uns einwirkt, muss vom Organismus verarbeitet werden. Durch Stress werden die beiden Doshas Vata und Pitta provoziert und sammeln sich im Organismus an. Bei kurzzeitigem Stress reduziert der Körper die beiden Doshas sofort wieder und baut sie ab. Bei chronischem Stress allerdings häufen sich Vata und Pitta immer mehr an und verursachen allerlei (Stress)-beschwerden, wie oben beschrieben. 

Wichtiger Teil der Stress-Lösung ist das Entwickeln einer Bewusstheit und Anpassungsfähigkeit (Resilienz), um nach der Stressreaktion wieder in den Normalzustand zu kommen. Diese Fähigkeit ist die Grundlage eines stressreduzierten Lebens.  (s. auch Artikel: Raus aus der Stressfalle)

Die therapeutische Lösung von Stress:

  1. Die Lebensführung: 
    • Regelmäßige Lebensweise (Tag/Nachtrhythmus, Jahreszeiten etc.)
    • Ausreichend Schlaf zu den entsprechenden Zeiten
    • Regelmäßig Bewegung und Sport (Achtung: sportliche Überlastung vermeiden!)
    • Regelmäßige Ruhezeiten auch tagsüber (Powernapping, entspannen, lesen, in die Natur gehen etc.)
    • Mäßiger Konsum von Stimulantien (Kaffee, Schwarztee, Alkohol, Medikamente)
    • Ausgeglichenes Sexualverhalten, gemäß des Lebensalters, der Konstitution und des Gesundheitszustandes
    • Energiefresser vermeiden (die 5 Sinne und das Nervensystem verbrauchen mind. 25% des gesamten Energiehaushaltes eines Menschen)
    • Hören von stressreduzierender, heilender Musik auf 429 Hertz-Basis und Artikel über 429 Hertz-Musik und Klangzelle
  2. Allgemein Vata und Pitta reduzierende Lebens- und Ernährungsweise
  3. Tägliche Meditation und ggf. Yoga u.a. Bewusstseinstechniken
  4. Achtsamer Umgang mit modernen Kommunikationsmitten wie Handy, Tablet, PC, TV usw.
  5. Ausschalten von elektromagnetischen Systemen vor allem nachts, insbesondere von WLAN, Funktelefon, Strom, sowie ggf. Abschirmung gegen Mobilfunkantennen u.a. Funkbelastungen (siehe Reviquant)
  6. Beschäftigung mit Bewusstheit und geistigen Themen, Büchern, Seminaren u.a.
  7. Ayurvedabehandlungen (Abhyanga, Stirnölguss), Kuren und zur Regeneration und/oder Ausleitung von Doshas, Toxinen etc. (Panchakarma), sowie alltägliche Heilmaßnahmen (Heilkräuter, LM-Homöopathie, ätherische Öle etc.)

“Das Nervensystem mit den 5 Sinnen verbraucht die meiste Energie in unserem Körper. Jede Aktion, die nach Außen gerichtet ist, jedes Wort, das wir sprechen, jeder Gedanke, der uns beschäftigt, führt zu einem Verlust von Energie, die neu erschaffen werden muss. Energiemangel ist einer der häufigsten Störungen unserer modernen Industriegesellschaft. Daher mache Dir bewusst, wodurch Du Energie verlierst und mit welchen Maßnahmen Du neue Energie erzeugen kannst.” (Prof. Vilas M. Nanal)

In meiner Praxis können wir mit dem HRV-Reviquant nicht nur ihren tatsächlichen Stresszustand messen, sondern auch nach geeigneten Heilkräutern und Nahrungsergänzungen suchen, die für Sie und Ihren Zustand unterstützend und heilsam wären. Zusätzlich führen wir bei Bedarf Speichel- und Urintests durch, um den Zustand der Stresshormone und der Neurotransmitter festzustellen.  (s. auch Artikel: Raus aus der Stressfalle)

 

 

 

error: Content is protected !!