Diagnose

HRV-Reviquant

HRV steht für Herzratenvariabilität. Eine mittlerweile wissenschaftlich anerkannte Messmethode, bei der über einen Zeitraum die Pulsschläge des Patienten aufgezeichnet und im Anschluss durch ein komplexes Rechenprogramm ausgewertet werden.

Das HRV ist ein Biofeedbackgerät, d.h. man bekommt wichtige Informationen über den momentanen Ist-Zustand des Patienten und muss nicht tagelang auf die Ergebnisse warten. Der Therapeut bekommt schon während der 5-minütigen Erst-Aufzeichnung wichtige Daten übermittelt über den Stressindex, den Zustand des vegetativen Nervensystems, die Herzfunktion, den energetischen Zustand etc.

Das bemerkenswerte am HRV-Reviquant sind seine vielen Test-Optionen, denn es hat tausend diagnostische Parameter und Medikamente digital gespeichert. Das System wird ständig erweitert und hat sich mittlerweile als wesentlicher Bestandteil in meiner diagnostischen Praxisarbeit etabliert. Durch die HRV-Diagnose kann kostengünstig Störungen und Belastungen erkannt werden.

In der sogenannten diagnostischen Primärtestung werden die 25 wichtigsten Grundsysteme des Körpers anhand des Pulses gemessen. Allergien, Belastungen durch Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, Störungen durch Elektrosmog und toxische Belastungen werden erfasst.

Besonders wichtig ist die Störfeld-Diagnose. Herde sind für jeden Organismus eine große Belastung und bergen ein hohes Risiko zu erkranken. Die meisten Störfelder findet man im Zahnbereich durch tote Zähne oder Metallbelastungen. Aber auch Rachenmandeln,  Blinddarm oder  Gallenblase können durch jahrelange Entzündungen langsam vereitern und zum Herd werden.

Aber nicht nur diagnostisch bekommt man über Reviquant zahlreiche wertvolle Informationen, sondern kann darüber hinaus testen wie gut oder schlecht der Organismus auf in Frage kommende Medikamente reagiert und ob man mit Nebenwirkungen rechnen muss.

Am folgenden Beispiel können Sie sehen, welche Bereiche hier therapiebedürftig sind:

Die roten Balken zeigen eine Störung an -> hier sollten erst weitere Testungen erfolgen, um die Art und Ursache der Störung zu finden. In diesem Beispiel sind es die Bereiche Nitrosativer Stress, Zellatmung, Esmog und Darmparasiten.

Die grünen Balken signalisieren, dass der Körper therapeutische Unterstützung braucht, z. B. durch Heilpflanzen oder Homöopathika -> In diesem Fall sind es insbesondere die Bereiche Degenerationen, Enzyme, Darmpilze und Neurotoxine (u.a. Metallintoxikationen, Borelliose, FSME u.a. Erreger, sowie chemische Gifte (Formaldehyd, Cadmium).

 

 

 

NLS Biophilia Tracker 4.0

Seit einigen Jahren führen wir auch Messungen mit dem NLS-System Biophilia Tracker 4.0 durch. NLS-Systeme sind nichtlineare Systeme im wissenschaftlichen Sinn, die auf ein Eingangssignal mit unterschiedlichen Ausgangssignalen reagieren können.

Auch hier werden energetische Informationen in Form von Frequenzen auf den Organismus projiziert und die darauffolgende Reaktion wird gemessen. Wobei diese Messung nicht über den Puls berechnet wird, sondern auf elektromagnetischem Wege über einen speziellen Kopfhörer, der über Biophotonen arbeitet.

Bei den NLS-Systemen wird die Reaktion des Organismus über Biophotonen gemessen und aufgezeichnet. Diese aufgezeichnete Reaktion wird in ein mathematisches Muster übertragen und mit hunderttausenden von eingespeicherten Messungen im Programm verglichen.

Ein Beispiel: Bei einer Viruserkrankung reagieren Körperzellen auf eine spezifische Art und Weise. Ist der Erreger unbekannt, ist es möglich durch den Vergleich mit all den eingespeicherten Signaturen herauszufinden um welchen es sich handelt und bekommt dabei nicht selten ein Ergebnis, welche man mit Blutuntersuchungen kaum finden kann.

NLS stammen aus den militärischen Forschungsarbeiten der Sowjetunion und wurden vor allem für Astronauten entwickelt, um ihren Gesundheitszustand während des Weltraumfluges besser einschätzen zu können. Später wurden die Systeme mit Daten von tausenden Militärangehörigen gespeist. Sie wurden in regelmäßigen Abständen gemessen, um die Schwingungen von gesunden und kranken Zellen differenzieren zu können. Das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung sind die heutigen NLS-Systeme, welche seit einigen Jahren in der Heilkunde Einzug gefunden haben.

Bitte beachten Sie:

Testungen mit dem HRV-Reviquant und dem NLS sind eine von der „etablierten Wissenschaft“ nicht anerkannte Methode und ersetzen keinesfalls andere klinisch notwendige Untersuchungen. Die Testungen geben vielmehr Hinweise, welche weiteren Untersuchungen empfehlenswert sein könnten, um noch gezielter nach Krankheitsursachen zu forschen.